Mittwoch, 17. September 2014

Endlich wieder MMM*

Zum heutigen MeMadeMittwoch ein dezenter Einstieg nach der langen Pause.
Hektisches Fotografieren unter Maulen  eine störende T-Shirt Farte übersehen, egal -Hauptsache dabei.

Nix spektakuläres, mein derzeitiger Lieblingsrock (Denim geht immer) mit Taschen (wunderbar). Vorgestellt schon mal hier. Danach eine Spur enger gemacht - jetzt sitzt er besser.

Aber seht: ohne Strümpfe/ Strumpfhosen (und die Liegestühle sind auch noch nicht verstaut ...)

Ich freue mich, dass die MMM*-Pause vorüber ist!!! In Gedanken gehe ich bereits die über den Sommer entstandenen, aber noch unfertigen Stücke durch, an denen (wie so oft) nur noch ein klitzekleines Etwas fehlt. Und die mich vom Anziehen können trennen. Hach.


 


Mit der Knopfleiste am Jäckchen hadere ich noch. Nochmal auftrennen oder so lassen? Sie hat sich nach der Wäsche ganz schön ausgeleiert und die Knopflöcher haben sich auch vergrößert. Zumindest habe ich aber das Garn wiedergefunden und einem Überarbeiten stünde nichts im Wege. (Auf dem Foto finde ich es ganz okay, beim Anziehen jedoch stört es mich jedoch.)

Und Ihr so???

Ich klicke jetzt mal rüber, zur erweiterten Crew. Klick. Viel Spaß beim Stöbern, Bewundern und Genießen!!! Angeführt von der schönen Frau Kirsche!






Freitag, 12. September 2014

Shirtflow

In den letzten Wochen habe ich mir einiges genäht, zum zeigen hier im Blog jedoch, bin ich - zwecks mangelndem Mittwochstermin - noch nicht gekommen.

Das hole ich hiermit nach.
Förmlich hintereinanderweg habe ich mir drei T-Shirts nach dem Shirtschnitt "Usedom" von Schnittreif genäht.  - Vor ca. zwei Jahren wurde er in vielen Blogs genäht und gezeigt. Damals konnte ich mit der Form anscheinend nichts anfangen und der Schnitt ging an mir vorbei.
Aber jetzt:

das Retroshirt
Stoff: fester Baumwolljersey






die maritime Variante, ebenfalls aus festem Baumwolljersey






eine Freundin nannte es das "Yoga-Shirt"



- der weich fallende Stoff wirkt auf dem Foto noch weicher fallend, vermutlich wäre eine Nummer kleiner hier ausreichend. Das Foto wird dem Shirt nicht ganz gerecht  --
Stoff: Viskosejersey vom Markt

Der Schnitt bietet zwei Varianten - mal mit üppigem Fledermaus-Ärmel, mal mit gemäßigtem Ärmel. Und je nach dem ob man die Variante mit Ärmelbündchen näht, oder einen Tailllenbund ansetzt, verändert es das Shirt enorm. Meine drei Shirts habe ich in der gemäßigten Ärmelvariante genäht.

Da der Schnitt nur aus zwei Teilen besteht, von Ausschnitt und Bündchen mal abgesehen, ist solch ein Shirt sehr schnell genäht. Ein schönes Hosen-Shirt für den sich einstellenden Herbst.






Sonntag, 31. August 2014

Stoffspielereien - Weben und Verwandtes


In der Sommer-Ausgabe der Zeitschrift "Eigenwerk" habe ich dieses Shirt entdeckt, welches mich zum Thema "Weben" im weiteren Sinne inspiriert.




Meine Stoffspielereien zum Thema fallen recht schlampig  spartanisch und skizzenhaft aus.

Zu Übungszwecken habe ich zwei alte T-Shirts zerschnitten. Mit der rechten Dosis Beherztheit (nicht zu zaghaft) und mehr Sorgfalt (gleichmäßig und Stege nicht zu schmal schneiden) probiere ich die Technik sicherlich nochmal aus.

in anderen Variationen:
// Streifen in der selben Farbe wie der Untergrund
// Stege gleichbreit wie Zwischenräume
// Webstreifen in Taillenhöhe platzieren
// etc ...


hier in umgekehrter Reihenfolge eingewebt



Alle Stoffspielereien zum Thema "Weben" sammelt heute Lucy Nahtzugabe.





Mittwoch, 27. August 2014

England


Etwas spät - aber nie  z u  spät - ein paar Bilder von unserer Englandreise.

EDIT: Ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich mit meinen beiden Jungs gereist bin. Nur wir drei. Weil ich lieber nicht auf der linken Straßenseite Auto fahren wollte, haben wir vor Ort alles mit Bussen und Bahnen "erreist". Was mitunter etwas abenteuerlich war, uns aber immer sicher ins Ziel brachte.

Bristol, am ersten Morgen wurden wir von jenem Geräusch geweckt. Direkt über unserem Dachfenster schwebte der Ballon.


Hafenidylle



Arnolfini - Galerie/ Café/ Veranstaltungen. Ich erinnere mich an weltklasse Ingwerkuchen.



"Wallace&Gromit" - Exibition (noch bis 7.9.2014)
der liebevoll gestaltete (gelegentlich auch strickende!) Knetfigur-Hund samt Herrchen begeistert sowohl die Jungs als auch mich. Die Ausstellung zeigt Skizzen sowie Szenen ( Puppenhäuser) und die Entstehung einzelner Figuren, kleinen Interviews mit Nick Park und anderen und erlaubt einen Blick hinter die Kulissen.




detailgetreu bis hin zum Retro-Kühlschrank ...




Bristol, die Markthalle "St Nicholas Market"


unser Blick von der Terrasse über die Stadt - kitschig aber gut






Landidylle. Ortswechsel nach Cornwall, an die Nordküste.
... der Wechsel ist vergleichbar der von olle Berlin nach Oberbayern ...








zwischendurch, englisches Fernsehen: "This old thing" - eine Show, in der Vintage Kleidung neu interpretiert und der jeweiligen Person angepasst wird. Inspirierend, wie ich fand.





unser letzter Abend, zurück in Bristol. Zum Glück hatten die Läden schon zu ...



"Cath Kidston" - Stoffe, Taschen und Schnickschnack




... ein paar Stoffe habe ich dennoch erstanden, in einem kleinem Laden auf dem Land, doch dazu ein neuer Post.




Es waren ganz wunderbare Ferien mit meinen beiden Jungs!!!