Mittwoch, 20. Januar 2016

Me Made Mittwoch* - Streifenshirt und Winterrock


Mein erstes Nähergebnis in diesem Jahr ist ein Streifenshirt - ich brauchte dieser Tage (... Kind ist krank ... in drei "Häppchen" habe ich es zwischendurch genäht ...) ein schnelles Nähergebnis  und da ist Shirt Renfrew eine sichere Bank. Ist mittlerweile sicher das sechste dieser Art in meinem Kleiderschrank. Die anderen Ausschnitt-Varianten wollte ich auch schon längst mal ausprobieren, jedoch bleibe ich irgendwie immer bei der Rollkragen-Variante hängen.

Hier kombiniert mit meinem winterlichen Tweedrock. Ein passender Gürtel hat sich nun ebenfalls gefunden!!!







Gastgeberin beim heutigen MMM* ist die wunderbare Dodo in einem neuen Mantel, dessen Farbe und Schnitt mir auch sofort zusagen würde, hach ja!!! Hier gehts entlang!



Sonntag, 17. Januar 2016

Kunstleder und Burdaschnitt 2793 zu verschenken

Es scheint mir erst ein paar Tage hier, dass ich dieses Kunstleder samt Schnitt für meinen Großen gekauft habe. Und irgendwie scheine ich dann den entscheidenen  Moment dann verpasst zu haben und die anfängliche Euphorie verpuffte.
... oder das Kind wollte in jenem Jahr dann doch kein Cowboy mehr sein??

Wie dem auch sein, ich habe hier ein Stück Kunstleder nebst nagelneuem Burda Schnitt zu verschenken!! Das Leder misst 140 x 135 cm und hat lediglich in paar Liegeknitter. 
Das Schnittmuster 2793enthält die Vorlagen für ein Karohemd, vorne mit Westenteilen. Dazu für Jungs die Cowboy-Überhose, seitlich geschnürt, für Mädchen ein seitlich gebundene Röckchen. Beide werden einfach mit Schlaufen am Gürtel gehalten. 

Der oder die (ernsthaft) Interessierte möge mir bitte eine Mail schicken (siehe Profil) , mir bitte das Porto  (4,50) überweisen und das Leder ist Deins!!
Den Flanellstoff müsst Ihr bitte selbst dazu ergänzen ...

Viel Spass beim Nähen!









Donnerstag, 14. Januar 2016

Mein Nähjahr 2015


Ich freue mich, wieder in ein frisches und neues Blogger-Jahr zu starten - aber nicht ohne das Alte gebührend Revue passieren zu lassen. Was eignet sich da besser als ein Schnipselbild mit all den genähten Lieblingen aus 2015.

Mein Nähbilanz des vergangenen Jahres ist folgende:
8 Oberteile, 7 Kleider, 3 Röcke, 3 Hosen (noch ungebloggt), 1 (leider noch immer unfertiger) Pyjama 

... sowie ein paar Kissen, "Leseknochen" ein Quilttop und nicht zu vergessen, die Stoffspielereien ...




Von links nach rechts im Bild:



Mittwoch, 13. Januar 2016

Me Made Mittwoch* - Liebling des Jahres 2015


Claudia führt heute den ersten MeMadeMittwoch* des neuen Jahres an, in dem sie uns dazu aufordert das liebste Kleidungsstück des letzten Jahres zu zeigen. Hhmmm.

Ich musste länger über ein Lieblingsstück nachdenken und ob ich überhaupt eines habe. Ich mag all meine selbstgenähten Sachen sehr gerne, weil wenn nicht, dann kommt es meist gar nicht erst zur Fertigstellung. Ich habe anscheinend einen guten Output in dem Sinne, geplante Dinge auch so umzusetzen, dass ich die anschliessend auch gerne trage. Oder nähe ich einfach sehr überschaubare Projekte?
Wie dem auch sein, ich habe mich schließlich für zwei Stücke entschieden. Eines stellvertretend für den Sommer, eines für den Winter.

Im Sommer habe ich sehr gerne den Maxirock Gabriola Skirt von sewaholic getragen. Ein schöner, detaillierter Schnitt, der sich sicher auch sehr gut für einen Wollstoff eignet, im Winter vielleicht eine Idee kürzer??




 Die großen Kreise kommen schön zur Geltung wie ich finde, und das Tragegefühl ist wunderbar!




Der aufmerksamen Leserin ist sicherlich meine Weihnachtshose aufgefallen. Hihi, die letzten zwei Posts waren schon voll davon. Ich hoffe Ihr könnt sie noch sehen ...

Ich bin mir gar nicht so sicher, ob es allein der Schnitt ist, der mir gefällt. Es ist das weite, bequeme Tragegefühl, die Taschen an der richtigen Stelle ... überhaupt ließ sich die Hose sehr einfach und im Handumdrehen nähen.
Ich hatte die Hose schon ein paarmal zu verschiedenen Gelegenheiten an und fühlte mich keineswegs overdressed oder unwohl.

Die Taschen sind in die vorverlegte Seitennaht gelegt und die abgesteppte Biese macht sehr viel her. Maximales Ergebnis bei minimalem Aufwand sage ich mal.




Hier gibt es bisschen was zu bemängeln, mal schauen wie ich das beim nächsten Mal löse. Die vordere Seite des Taschenbeutels habe ich aus Futterstoff zugeschnitten. Dieser Teil klafft etwas auf, was aber eigentlich nicht am Futterstoff liegt.




die Biese/ Bügelfalte im Detail ist sehr einfach zu machen!




Mal schauen was die anderen Frauen so als Lieblingsstück für sich befinden. Ich schätze mal, es gibt hier beim MMM* wieder sehr schöne und interessante Kleidung zu entdecken!

Claudia sieht schon mal sehr elegant aus, wie ich finde!