Sonntag, 24. Juni 2012

Sommerferien - Sommerpause

Zwei Projekte bieten sich an, um in die Ferien mitgenommen zu werden.

Projekt  Nr.1:
Mein angefangenes Schultertuch, für das ich unzählige einige Häkelproben gemacht habe.
Um wieder bei einem Strickmuster zu landen. Beschrieben schon mal hier.

Hier das Strickmuster aus dem Heft. Oder meine Interpretation dessen:


 Probe / Kreuzstäbchen:


 Probe / V-Stäbchen:


Probe / Muschelmuster, mit verschiedenen Nadelstärken:


 Muschelmuster:  -  Finde das Garn inzwischen  zu "schwer" für das Muster.


Habe mich für ein "Fallmaschen"- Muster entschieden.


Das Gehäkelte wird mir zu dick und zu knubbelig. Die zahlreichen Musterproben kann ich bestimmt mal für was anderes verwenden.
Das Fallmaschen-Muster entsteht durch Umschläge, die in der folgenden Reihe fallen gelassen werden. So entsteht ein gleichmäßiges und lockeres Muster. Nach dem Stricken zieht man es noch etwas in die Länge.
Ein etwas langweiliges aber schnell zum Ergebnis führendes Muster. Gut geeignet für lange Zugstrecken mit Kindern, Abende mit Freunden oder bei Mami auf dem Balkon.


Projekt Nr.2:

Das Häkelprojekt. Angeregt von hier.
Einfarbig oder die Blüten in mehreren Farben??
Hiervon gibts (ausser Material) noch nix Vorzeigbares.

Ich denke, ich entscheide mich für Projekt Nr.1.

Ich wünsche Euch allen schöne und erholsame Ferien!!!

Mittwoch, 20. Juni 2012

Me-made-Mittwoch* Urlaubskleid

Mein Urlaubskleid für diesen Sommer. Burda 7513.
Bedarf noch ein paar kleiner Änderungen / Vervollständigungen.
Armausschnitt zwickt noch etwas und Länge ist noch nicht bestimmt. Ausschnitt klafft noch etwas auf.
Geplante Tasche hiermit.




Mehr schöne und inspirierende Urlaubsgarderobe sammelt Catherine. DANKE!!!

Montag, 18. Juni 2012

Perlenstickerei

Die grossen Ferien sind im Anmarsch. Die Zeit wird knapper und andere Dinge  - die aus dem richtigen Leben - drängen in den Vordergrund.
Meine Posts werden rarer, textarmer, dabei bilderlastiger.
Ausgerechnet jetzt habe ich so ein zeitintensives Projekt begonnen. Inspiriert / infiziert wurde ich während eines workshops hier und von dieser Dame. Den Hamburg-Kundigen unter den Leserinnen wird die GALERIE NEUE PERLEN vielleicht ein Begriff sein.

Hier schon mal zwei Fotos meines im Entstehen befindlichen Colliers:


Es kostet mich sehr viel Zeit. Ich entscheide mich zwanzig Male um und trenne auf. Ich arbeitete in gebückter Haltung am Tisch. Nach kurzer Zeit schmerzt alles. Ich komme noch nicht so recht in Fluss.
Dennoch macht es Spass.

Beim Arbeiten bin ich mit dem Kopf immer schon viel weiter als mit den Händen. Bei jedem neu zugefügten Element verändert sich das Gesamte. Und ich entscheide mich wieder von Neuem.



Angefangen hat es bei mir mit einem Buch, welches ich vor ein paar Jahren in unserer Bibliothek entdeckt habe. Aber die Technik alleine auszuprobieren ist natürlich sehr viel mühsamer und macht längst nicht so viel Spass wie ein Kurs. Die drei Stunden sind verflogen wie im Nu.
Das Buch beschreibt Perlen weben, Perlen fädeln und eben das Sticken.

Sonntag, 17. Juni 2012

Sonntagssüsser "Kaiserschmarren"

Kaiserschmarren die für hungrige Meute. Soulfood für mich. Rezept improvisiert. (Eier, Milch, Mehl, Stärke, etwas Salz, etwas Zucker)



Mittwoch, 13. Juni 2012

Me-made-Mittwoch*

Trage heute meinen türkis-braunen "Bini". Und wegen des kühlen Wetters mit Stiefeln. Ausführlichst beschrieben und gezeigt auch schon mal hier.

Schönes, selbstgenähtes und kleidsames sammelt wie immer mittwochs*, Catherine. Danke fürs sammeln und gucken!

*ausser in der demnächst anstehenden Sommerpause ...



Montag, 11. Juni 2012

TEXTIL ART BERLIN 2012

Die TEXTIL ART ist für mich jedes Jahr wieder etwas Besonderes. Ein Termin, den ich mir lange vorher frei halte und mich schon tagelang vorher drauf freue.


In diesem Jahr hatte ich nicht viel Zeit.
In allerletzter Minute hatte ich mich für den Kurs "Perlen sticken" bei Katherina Dietrich angemeldet. Schon seit etlichen Jahren besitze ich eines Ihrer Bücher, aber einen Kurs zu besuchen ist natürlich was ganz Anderes.
Ein Gefühl von Zeitnot - für die Messe - konnte durch den Kurs garnicht erst aufkommen. Und ich habe wieder wunderbare Dinge ge-lernt und kennen-gelernt.
Mein Collier ist natürlich noch lange nicht fertig, aber ich verweise schon mal auf die schöne Seite von Katharina Dietrich selbst, auf der man in Farben und Formen von verschiedenen Perlen und ihrer Verarbeitung nur so schwelgen kann.

Freitag, 1. Juni 2012

Stoffbeutel

Zwischendurch ein neuer Stoffbeutel aus Leinen. Nach der Applikations-Technik, die ich hier vertiefen konnte.