Freitag, 16. August 2013

Onion 2007

Den Schnitt fürs Kleid habe ich vor ein paar Wochen bei Frau Gretelies entdeckt und sofort für gut befunden.
Ein schnörkellos schlichtes und überzeugendes Kleid. Zwei Abnäher jeweils an Ärmel (oben an der Schulter) und Brust machen den tollen Sitz aus.
Bestimmt werde ich noch ein paar Kleider und Shirts nach diesem Schnitt nähen.


Heute soll es nochmal warm werden. Ich bin bestens vorbereitet. Voilà:






Stoff: Nähkontor/ Viskose mit Spandex
Schnitt: Onion 2007
Der Stoff ist toll. Ringel, die so fein sind, dass das Kleid von Weitem eher einfarbig scheint. Erst in der Nähe erkennt man die Farben. Außerdem hat er dank seiner Zusammensetzung eine gute "Konsistenz", lässt sich prima verarbeiten und tragen.
Sehr stolz bin ich auf meinen Ausschnitt. Der mich allerdings noch fast so lange kostet, wie das Kleid selbst. Aber das wird! Bei Frau Gretelies kann man schön sehen, was kleinen Änderungen am Kleid im Gesamten bewirken.
Eventuell kürze ich das Kleid etwas. Wobei ich es nur auf dem Foto etwas zu lang finde.


Bei der zweiten Variante mit dreiviertel Arm in "Pflaume" musste ein Farbtupfer am Ärmel her.
Stoffe: Maybachmarkt




... und hier noch ein "Jersey" , welches endlich einen Bund bekommen hat. Es lag schon lange halbfertig hier rum und war "untenrum am Saum" sehr undefiniert.


Schnitt: Zoela von Farbenmix
Stoff: Bleyle/ Fabrikverkauf/ Ludwigsburg, gibt es leider schon lange nicht mehr




Kommentare:

  1. WOW !!!
    Wahnsproduktionskette.
    Das mit den Kiwifarbtupfern finde ich besonders schön, schlicht und peppig:-)
    Die Sandalen einfach perfekt

    LG
    Hala

    AntwortenLöschen
  2. JA, das lila und gelb(grün)e Kleid gefällt mir auch besonders gut.

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch.
Hab´ vielen Dank für Deinen Kommentar!