Mittwoch, 19. Juni 2013

12tel Blick – Fotoprojekt* - im Juni

Halbzeit -
und bevor hier die Ferien so richtig beginnen, hier meine drei obligatorischen Fotos:


mein Schreibtisch heute -
zwei Zeugnismappen, Musikheft, verschiedene Wollknäuel für ausstehende Projekte ...




Blick auf die Terrasse/ in den Garten 




Blick aus dem Fenster aufs Feld - das Foto strotzt vor Sonne, herrlich



*)
Die Aktion "12tel Blick – Fotoprojekt" ist eine Initiative von Tabea Heinicker, und findet an jedem 20.des jeweiligen Monats statt. Hier der Link zur Juni-Sammlung.
 Vielen Dank für Verlinkung.




Donnerstag, 13. Juni 2013

Kindermund

Der Neffe:
"Papa, was ist ein "Problem"?"

... schöne Lebenszeit in der man noch nichts von Problemen weiß ...



Mittwoch, 12. Juni 2013

Me-made-Mittwoch* - psychodelischer Jerseyrock

[mmm*49]

Psychodelischer Jerseyrock

Den Stoff habe ich bei Tessa bei einer "Bitte melde Dich-Verlosung" gewonnen. Vielen Dank an dieser Stelle noch mal und schöne Grüsse!!!
Ich hatte drei Coupons zur Verfügung. Schwarz-, rot-, weißgrundig.
Zunächst war ich ideenlos. Bei einem kleinen und feinen Nähtreffen Hala entstand in einer spontanen Aktion der Jerseyrock. Wie so oft bei Jersey war außerdem er im Handumdrehen fertig.

Jedoch, ich hadere etwas mit ihm, denn der Schnitt ist für meine Figur wenig vorteilhaft. Er trägt in der Taille ziemlich auf und da ein Jerseybund sich fröhlich hin und her bewegt, befindet er sich nicht immer unbedingt dort wo ich ihn erwarte oder gerne hätte.
Also, es hilft nichts, da muss ich noch mal ran!!!
Ein klein wenig enger müsste er sein, vielleicht würde das das Problem beseitigen. Oder zumindest mindern.
Aber ich will auch nicht ganz schlecht reden über ihn, er trägt sich ganz wunderbar und so ein Jerseyrock ist was Feines für den Urlaubskoffer!! Nahezu knitterfrei und pflegeleicht.

Hier, die gestrigen Fotos:







Wie immer mittwochs, geht es hier zum MMM*-Blog. Gastgeberin ist heute Lucy!!!
Viel Spaß bei der Modenschau.



Montag, 10. Juni 2013

Wochenrückblick - KW 23


genäht  Jerseykleid, inspiriert von hier - bin jetzt überzeugt, süchtig und frage mich warum ich nicht schon eher und warum ich so eine Angst vor Jersey hatte. Gut, es bedarf etwas Übung ...
gestrickt immer noch hier dran  - bin jetzt bei Rippe 39 und habe noch Wolle für ca. 6 cm. danach ists auch mal gut
geflochten einen Blumenkranz aus Wiesenblumen auf der Monatsfeier in der Waldorfschule
gesehen "die Friseurin"
gelesen in "Magic Cleaning"  - Ich liebe Bücher übers Aufräumen - die Auswirkungen waren weitreichend:
um meine Ausgaben vor den Ferien gering zu halten war ich nicht auf der "Textile Art" sondern habe Ausrangiertes auf dem Flohmarkt verkauft
gebacken einen einfachen Käsekuchen. Lecker!!!
gefreut über kleine neue Erfolge des großen Sohns
geärgert ja auch. über wen eigentlich genau? vielleicht alles eine Frage der Einstellung und der Übung in Gleichmut



Mittwoch, 5. Juni 2013

Me-made-Mittwoch* - Rock mit Kringeln

[mmm*48]


Ein perfekter Morgen. Gut gelaunte Kinder. Schönes Wetter. MMM! Fotos von bereitwilligen Fotografen im Garten. Was will ich mehr.

Den Rock den ich heute trage, habe ich hier schon vorgestellt. Aber - ich habe ihn verändert. Etwas gekürzt auf eine für mich perfekte Rocklänge. Außerdem habe ich ihn gefüttert. So kann ich ihn, kombiniert mit Strumpfhosen, anstatt acht Wochen im Jahr ca. acht Monate im Jahr tragen. Obendrein hat er eine schönere Form, denn das Futter bauscht ihn etwas auf. Gefütterte Röcke - das ist eine Vorliebe von mir geworden, die ich erst während des Selbernähens entdeckt/ entwickelt habe.






Das mintfarbene Jäckchen habe ich schon im Winter gekauft. Zwischendurch hatte ich schon meine Zweifel an der Farbe. Zu diesem Rock gefällt es mir ausgesprochen gut.

Mit steht jetzt ein langweiliger Büro-Tag bevor. Und einiges andere an langweiligen organisatorischen Dingen. Viel lieber würde ich ein bisschen an meiner Urlaubsgarderobe nähen. Der plötzliche Wetterumschwung lässt mich in dem Glauben, dass ich für den Sommer rein gar nichts Schönes anzuziehen habe. Z.Bsp. liegt hier noch ein bereits zugeschnittener Rock (Jeans-Variante) im selben Schnitt.
Ich hoffe mein Enthusiasmus trägt mich noch etwas in den Tag. Ich werde daher versuchen meine Blog-Runde beim MMM* erst heute Abend zu drehen. Mal sehen ob es mir gelingt.

Mehr Mittwochs-Outfits wie immer am Mittwoch hier. Yeah!!!



Montag, 3. Juni 2013

Meine Jersey-Woche

Letzte Woche habe ich Jersey vernäht. Ein Rock und drei Basic T-Shirts.
" "Jersey", das ist doch der "Dehnstoff", oder?"  (O-Ton kleiner Sohn)

Nach einem Näh-Kurs zum Thema "Jersey", bei dem ich rein gar nichts zustande gebracht habe, war mein Ehrgeiz dann richtig entfacht.

Vorgegangen bin ich systematisch dann zuhause und alleine nach diesem Buch. Ein Buch mit drei Simplicity-Grundschnitten, die in verschiedenen Varianten umgesetzt wurden.
Einfaches Basis-T-Shirt, ein Raglan-Oberteil sowie ein Rock-, bzw. Kleiderschnitt werden zahlreich variiert.

Ohne Arm, Kurzarm, Langarm, mit Bund, ohne Bund, gekräuselt, gerafft, Carmen-Ausschnitt,
Strand-Bademantel, bis hin zu Rock und einfachem Kleid oder Shirt mit Kapuze.


Bei mir hat nicht alles so auf Anhieb gepasst. Aber mit kleinen Änderungen die ich an meinem Grundschnitt vorgenommen habe, bin ich ganz zufrieden und fühle mich inspiriert weitere Shirts auszuprobieren. Um die Maschine nicht so oft umfädeln zu müssen, habe ich gleich zwei Shirts in einer Farbe genäht.

Shirt eins - wie auch beim Kleiderschnitt hier, ist mir die Schulterpartie etwas zu schmal. Scheint was Grundlegendes bei Simplicity und meiner Schulterparie zu sein.



welche ich bei Shirt zwei etwas angepasst habe (wirkt auf dem Foto üppiger als in natura)



und bei Shirt drei mit einen U-Boot-Ausschnitt umgesetzt.



die Version aus dem Buch:



Ich kenne jetzt den Unterschied zwischen Viscose- und Baumwolljersey und deren unterschiedliche Dehnbarkeit. Viscose dehnt sich stärker und ist ausserdem dünner. Baumwolle wiederum scheint mir auf lange Sicht haltbarer und langlebiger.