Donnerstag, 26. September 2013

Parallelstricken - Zwischenstand

Weil ich beim jodel-knit-along zeitlich etwas aufholen konnte, puh, habe ich mich gestern Abend meiner bereits im Sommer begonnenen Jacke zugewandt. Momentan sieht sie so aus:




Was soll ich sagen? Alles, damit meine ich in erster Linie die Passform, ist im grünen Bereich und trotzdem bin ich unzufrieden.
Taschen sind drin, auch an Ort und Stelle an denen man sie erwartet, Knöpflöcher, Knöpfe. Sogar der krausrechts gestrickte Rand vorne sieht ganz gut aus.

Mich stört die Länge. Ich wollte eigentlich sie eigentlich länger haben, aber da ich das Garn nicht mehr nachkaufen kann, habe ich mich nicht richtig getraut und bin auf Nummer sicher gegangen.

Ich würde sie natürlich gerne zu Röcken tragen, aber dafür finde ich sie zu kurz.



Anstricken? im Rippenmuster?
In jedem Fall muss der Übergang schön "stimmen". Und das tun er ja gerade beim Verlaufsgarn nie, das gefällt mir immer ganz gut.


An der vorderen Kante habe ich jeweils drei Maschen mit doppeltem Faden kraus rechts gestrickt.
Das habe ich bei einer Mitstrickerin bei der MittwochsMasche abgeguckt.
Die Knöpfe stammen von einer älteren, leider verfilzten Jacke.

Da hilft alles nichts.
Ich mache einfach mal weiter. Kragen und Ärmel bringen mich vielleicht zu einer Lösung.




Sonntag, 22. September 2013

12tel Blick – Fotoprojekt* - im September

Mein persönlicher Septemberblick vom Freitag, den 20. September. 
Heute sieht es schon wieder ganz anders aus.


mein Schreibtisch -



Blick auf die Terrasse/ in den Garten




Blick aus dem Fenster aufs Feld






Die Aktion "12tel Blick – Fotoprojekt" ist eine Initiative von Tabea Heinicker, und findet an jedem 20.des jeweiligen Monats statt. Es geht darum, jeden Monat ein Foto vom selben Motiv, Ausblick zu machen und innerhalb des Projekts zu zeigen
Hier der Link zur September - Sammlung.

Vielen Dank für Verlinkung und die schöne Initiative!!




Mittwoch, 18. September 2013

Me-made-Mittwoch* - Skyline Skirt im Patchworkstyle

[mmm*52]


Heute im Skyline Patchwork Skirt, hier schon mal vorgestellt.
Eigentlich sollte alles ganz anders, aber zwischen den morgendlichen Turbulenzen zweier heranwachsender Brüder staune ich selbst über die doch sehr zufriedenstellenden Fotos.
Uff.
Das ist die Art von Rock, von der ich gerne noch ein paar in meinem Kleiderschrank hätte. Fein, bequem und mit dem gewissen Etwas, ohne jedoch overdressed zu wirken.
Wie Kleidung sich "tragetechnisch" verhält, das stellt man ja immer erst nach einer gewissen Zeit fest.






Gastgeberin Julia präsentiert heute ihr sehr (!) gelungenes Kostüm, wie ich finde!!!
Seht selbst und zwar hier auf dem MMM*-Blog!!




Sonntag, 15. September 2013

jodel-knit-along - Etappe Schwieriger Riss


Liebe Mitstrickerinnen, liebe Heidis und Naturfreunde,

meine bisher zurückgelegte Etappe ist zugegebenermaßen recht überschaubar.



Aber keineswegs bin ich irgendwie vom Weg abgekommen oder gar abtrünnig geworden. Vielmehr habe ich ich mich erst noch einem anderen, schon begonnenem Strickprojekt zugewandt um hierbei nicht den Anschluss zu verlieren.
Ja, ich gebe es zu, ich tanze auf mehreren Hochzeiten.
Aber jetzt komme ich Euch nach und werde durch unermüdliches Stricken bei Tag und Nacht versuchen Euch wieder einzuholen!
Zur ersten Lagebesprechung gehts heute hier.





Samstag, 14. September 2013

Jahreszeitenwechselbedingte Nähpläne

Die ersten Herbsttage lassen mich irgendwie erstarren.
Ich weiß weder was ich anziehen, noch was ich mir als Nächstes nähen möchte. Und wie bei jedem Jahreszeitenwechsel gefallen mir die bisher so gerne getragenen Farben nicht mehr und es muss auch eine neue Farbpalette her. In kleinen Abweichungen, denn im Großen und Ganzen habe ich meine Farben zusammen.
Mir kam daher die Idee, einen "Nähplan" zu machen um mich irgendwohin zu motivieren.
Schnittmusterhefte sowie Einzelschnitte, Stoffe in diversen Qualitäten, sogar einige fast fertige Stücke liegen hier herum und warten auf eine Bestimmung.

Außerdem habe ich mir vorgenommen, mehr über Kombinationen nachzudenken als Einzelstück nach Einzelstück zu nähen.
Das wiederum heißt, es müssen auch mehr Oberteile her.

Jetzt beim Planen komme ich mehr und mehr in Fahrt und mir fallen immer Projekte ein.

Vier(!) Röcke sind mir über den Weg gelaufen, die mir gut gefallen.

klassisch


etwas britisch angehaucht, mit zusätzlicher Falte oder Godet


mit vorne eingearbeiteter Eingriffs-Tasche, aus Leder oder etwas ähnlichem (Burdastyle 10/2012)



bei Schnittchen habe ich den Schnitt "minu" entdeckt. Ein enger Rock - erst recht für meine Begriffe.
Die Kniestrümpfe finde ich chic dazu. Aber auch einfach hohe Stiefel.

Quelle Schnittchen

Ich trage (wieder) gerne selbstgenähte Hosen. Gerne nähe ich diese mit seitlichem Reißverschluss, mit oder ohne Taschen.
Mein beliebtester Schnitt ist ein älterer Burdaschnitt aus dem Jahr 2008 mit ausgestelltem Bein.

Oder vielleicht mal was Neues ausprobieren? Dann wäre es dieses Modell:



Und nun, meine Stoffauswahl:
Der Stoff in der Mitte bietet sich für die ausgestellte Hose an, wie ich finde. Die anderen Stoffe sind allesamt Herrenanzug-Stoffe in verschiedenen Qualitäten. Dickere und dünnere, habe mich hierbei aber nicht konkret entschieden.



Shirts
an Shirts gefällt mir das Shirt mit seitlicher Raffung aus Burdastyle10/2012


sowie dieses, ganz ähnliche Modell




Zu den Röcken passen aber vielleicht eher schlichte Basics mit dreiviertel- oder langem Arm.

Einige Kleider habe ich bei meiner Recherche auch gefunden. Doch das sprengt jetzt den Rahmen.


Soweit der Plan. Änderungen vorbehalten.




Mittwoch, 11. September 2013

Me-made-Mittwoch* - Streifenhose

[mmm*51]

Viel Neues gibt es bei mir momentan noch nicht zu sehen. Ich hab´den Schalter zum Herbst noch nicht richtig umlegen können und bin daher viel in meiner maritimen-geht immer-Alltags-Sommer-Hose unterwegs. Gezeigt schon mal hier und hier.

... und ich hänge noch etwas an den sommerlichen Streifen.





... und Strumpfhosen mag ich noch nicht an meine Beine lassen.

Mal schauen, was die anderen Teilnehmerinnen heute so tragen. Ich lasse mich gerne inspirieren.
Hier gehts zum MMM*-Blog mit der heutigen Gastgeberin Frau Kirsche, in appetitlichem Weiß.




Sonntag, 1. September 2013

jodel-knit-along reloaded - der Einstieg

Gruetzi mitanand!

Wollt Ihr wissen, warum ich mich auf dieses Knit-Along so freue??
Weil mich endlich jemand dazu auffordert, mir die Jacke zu stricken, von der ich schon so lange träume.
Mit Noppen, Rauten, Zöpfen und allerhand Komplikationen. Sogar mit Perlmuster.

Ich hatte dabei zunächst kein spezielles Modell im Auge, Trachtenmode flammt immer mal auf und dann ebbt sie wieder ab. Guckst Du hier, ein älteres Heft von 2004 (Zeitschrift Verena), in dem ich viele schöne Modelle gefunden habe:




Und, das ist mein Modell:



Ein kurzes Jäckchen mit hohem Taillenbund und sportlichem Reissverschluß. Welches sich gut in meine Garderobe integriert, wie ich finde.

die Anleitung



mein Garn ist das Drops-Garn "Alaska", Farbe petrol




Ich habe noch keine Erfahrung mit Noppen. Und hoffe natürlich, dass sich das vorgestellte Modell bewerkstelligen/ stricken lässt. Eine allererste Maschenprobe hat schon mal ergeben, dass sich das Garn gut nach der Anleitung stricken lässt, ohne dass dabei allzu viel Rechnerei entsteht.
Naja, und wir haben ja genügend erfahrene Bergsteigerinnen auf der Tour mit dabei. 

Heute Abend - auf der Hütte ohne Fernsehen - wird richtig angestrickt, mit Maschen- und Musterprobe und allem drum und dran.

Ach ja, hier treffen sich heute alle anderen Bergsteigerinnen, Jodelverrückten, Miss Marples und mal sehen wer sonst noch so mitwandert.

... und Danke an Frau Sachenmacherin für die Initiative!!

 Pfüat Eich!