Dienstag, 31. Dezember 2013

Lieblinge in 2013


Meine Lieblinge aus diesem Jahr, eine Auswahl:




Rock mit Kellerfalte, Jerseykleid (Onion 2007), Jungsquilt aus Hemdenstoffen, Simplicity 7051, Rock mit doppelter Kellerfalte und Trachtenjäckchen, skyline skirt, slow motion, melierte Jacke darunter skyline skirt, englischer Blumengarten


Ich habe viel mehr gestrickt als die Jahre davor und aufwendigere Projekte gewagt. Kleider, auch Oberteile, habe mich an Jersey gewagt und zwei große Quilts genäht   ... und bin zufrieden!


Ich freue mich aufs nächste Bloggerjahr mit Euch! Danke für Eure schönen und inspirierenden Kommentare! Ich wünsche Euch einen guten Rutsch!



Samstag, 21. Dezember 2013

Englischer Blumengarten


Ich muss Euch unbedingt meinen soeben fertiggestellten Quilt zeigen. Sozusagen NfA, genauer gesagt für meine Mutter.
Schon lange wollte ich ihr einen Quilt nähen, vielleicht um ihr ein Stück davon zurückzugeben, was sie mir alles so beigebracht/ auf den Weg gebracht hat. Die Frage nach dem "Wann?" wurde kürzlich zu einem "Wann, wenn nicht jetzt?" in mir.
Dafür habe ich hier in den letzten Tagen einen mittleren "Nähmarathon" hingelegt. ( ... eine neue Wortkreation?)
Das Muster ist ja nichts Neues mehr, guckst Du hier und hier- aber es macht mir immer wieder großen Spaß es zu nähen. Dieses Mal in ganz anderer Farbpalette, altrosa, rot, etwas gelb, erdig, grün und schwer, viele über lange Zeit gesammelte Blumenstoffe, wie ein "englischer Blumengarten". Genau das was ich wollte.




Die Rückseite ist in uni gehalten, mit schwarzgrundigem Blumenmuster-Rand, der sich schön absetzt. Beim Auslegen fehlte mir ein Helfer, bzw. die dritte und vierte Hand. Ist leider etwas krisselig geworden.


die unvernähte Rückseite



Der Nächste wird dann meiner. Ich schätze, der wird dann wieder ganz anders aussehen.

und noch die Daten zum Quilt:
Maße: 154 x 185 cm 
Rückseitenstoff von 1001 Naht,
Batting: Cotton/ Polyester Blend, von Rhinetex



Falls wir uns nicht mehr "sehen" wünsche ich Euch an dieser Stelle schon mal schöne Weihnachten!!!




Freitag, 20. Dezember 2013

12tel Blick – Fotoprojekt* - im Dezember


Die Zeit fliegt vorbei -

Die Aktion "12tel Blick – Fotoprojekt" ist eine Initiative von Tabea Heinicker, und findet an jedem 20.des jeweiligen Monats statt. Es geht darum, jeden Monat ein Foto vom selben Motiv, Ausblick zu machen und innerhalb des Projekts zu zeigen. Heute ist der letzte von zwölf Terminen.


mein Schreibtisch - heute 10.15 Uhr 
- ich wollte nie extra fürs Foto aufräumen - und so kurz vor Weihnachten darf es ruhig mal so aussehen ...



Blick auf die Terrasse/ in den Garten 



Blick aus dem Fenster aufs Feld - immer wieder schön. Irgendwann soll es bebaut werden ...




Mir hat das "12tel Blick – Fotoprojekt"  großen Spaß gemacht, manchmal musste ich mich aber auch dazu disziplinieren. Auf alle Fälle hat es das Chaos auf meinen Schreibtisch etwas reduziert. Weil ich gemerkt habe wie wohl mir die Ordnung tut, habe ich irgendwann abgefangen öfter aufzuräumen und das Chaos zu bezwingen.

Meine Blicke kamen mir oft sehr ähnlich vor, für Außenstehende eher unbedeutend. Aber dennoch - in mir hat es etwas bewirkt.

Hier der Link zur Dezember - Sammlung. Vielen Dank an Tabea für Verlinkung und die Initiative!!




Mittwoch, 18. Dezember 2013

Me-made-Mittwoch* - Trägerkleid

[mmm*57]


Modell 105 aus burdastyle 09/2012 - mein erstes gefüttertes Winterkleid (!)
...und wer weiß, vielleicht sogar mein Weihnachtskleid?





mit raffinierten Taschen - aus einem Wollstoff in Fischgrätmuster und Reißverschluss im Rücken, anstatt des vorgeschlagenen Jerseys.
Im Heft sitzt das Kleid viel knapper. Kürzer und enger. Sogar der Ausschnitt an den Schultern scheint bei mir etwas breit/ weit geraten.



Fürs Erste lasse ich es jetzt so. Korrekturen nehme ich beim nächsten Modell vor. Und ein Nächstes wird es auf alle Fälle geben!






Das letzte Treffen des MMM* vor der Weihnachtspause findet hier statt. Angeführt heute von Frau Kirsche.




Mittwoch, 11. Dezember 2013

Me-made-Mittwoch* - melierte Strickjacke

[mmm*56]

Fotos von gestern.
Die Jacke habe ich seit der Fertigstellung in der letzten Woche, fast ununterbrochen an. Eines von den Stücken, bei denen man sich fragt was man vorher eigentlich so angezogen hat.

Mit der Länge habe ich gehadert, bevor ich mich dann doch dafür entschieden habe, sie so zu lassen und zu mögen!!! Ich wollte sie ursprünglich länger haben und habe jetzt noch Garn über ... . Aber noch einmal zu schneiden wie hier, war ich bei diesem Projekt dann doch zu faul. Ich möchte ja auch noch was Neues stricken, nech?

Sie ist kuschlig warm, weich und ersetzt an milden Tagen durchaus den Mantel. Der Rand besteht aus drei kraus gestrickten Maschen mit doppeltem Faden. Noch rollt er sich etwas ein - ich hoffe, dass sich das nach dem Waschen gibt.









... da mir das Braun irgendwann zu viel braun war, kam mir die Idee mit dem "Beilaufgarn". Zusammen verstrickt sehen die beiden Garne aus der Nähe so aus:



Die Taschen sind eingestrickt und die Knopfleiste geht unterm Kragen noch weiter. So kann ich den Kragen an kalten Tagen zum Rolli zusammenknöpfen.
Das dicke Garn hat sich außerordentlich angenehm schön schnell verstrickt.

technische Daten:
Schnitt: nach einer Inspiration aus der Zeitschrift einer Freundin, aber dann doch ziemlich abgewandelt
Garne: EGO Tweed (Schachenmayr) und Fine kid (Anny Blatt)

Den Rock habe ich hier schon mal vorstellt.


Wir sollen schon mal "Platz nehmen", die Gastgeberin kommt etwas später ...