Sonntag, 13. Juli 2014

Wandquilt


Früher hätte ich nie! nie! nie! einen Quilt an die Wand gehängt.

  -  Er hängt er fürs Foto an der Wand. Zu klein für eine Decke. Und ich finde ihn ganz stimmig so wie er ist. Und dann auch für die Wand.

Mein Ordungssinn hat mich dazu gebracht die ausgelegten Stoffstückchen   e n d l i c h   zusammenzunähen, bevor sie vom Wind - vor der Terrassentür liegend -  zum vierten Mal durcheinandergeweht werden.







Ursprünglich sah es ganz anders, nämlich so aus. Hier habe ich schon mal drüber berichtet - es war übrigens mein allererster Post.



Ich habe die Vierer-Gruppen aufgetrennt, in Dreiecke zerschnitten und mit den rosa und pinken Dreiecken kombiniert. Einige wenige der Streifen-Dreiecke musste ich ergänzen.

... Ich glaube, ich nähe nur einen Rand drumherum und hänge ihn an die Wand.

Ich fürchte, es liegt am älter-werden ...






Kommentare:

  1. obs am Älterwerden liegt, weis ich nicht
    ---sieht auf jeden Fall hervorragend aus.
    Es ist toll hier teilhaben zu können und spannend,
    was sich hier seit Deinem ersten post so getan hat.
    Freue mich auf die Kommenden.

    LG
    Hala

    AntwortenLöschen
  2. WUNDERSCHÖN! Ich liebe die Farben und würde mir den Quilt sofort auch an die Wand hängen. Hat garantiert nichts mit dem Alter zu tun. So schön.
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  3. Sehr, sehr schön. Die 2. Version gefällt mir besser, als die erste. Ich würde ihn mir ebenfalls aufhängen!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Na, die Gees Bend Quilt sind doch auch als Kunstwerke heiß begehrt - warum dann nicht deinen an die Wand?

    AntwortenLöschen
  5. Die Neugestaltung sieht ziemlich gut aus! Auch als kleiner Wandquilt.

    AntwortenLöschen
  6. Über den Aspekt älter werden und Quilt grübele ich nich einen Weile!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch.
Hab´ vielen Dank für Deinen Kommentar!