Montag, 17. November 2014

WKSA 2014 - Teil 1


16.11.2014 WKSA Teil 1
Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammen gesucht / Weihnachten? Ist nicht noch Sommer? / Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen / Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011


Als ich gestern alles zusammengetragen hatte, (Text, Ideen, welcher Schnitt) war es plötzlich ganz schnell zu dunkel um noch meine Stoffe abzulichten.
Auch heute war es schon dämmrig, als ich endlich dazu kam - man sieht bereits das Blau der Dämmerung im Foto. Außerdem ist es unscharf; aber um einen Eindruck zu bekommen, muss es reichen.





die Stoffe von links nach rechts:
petrolfarbender Tweed vom Nähkontor (die 1,5 m reichen eher für ein ärmelloses, oder Trägerkleid)
blauer Wollstoff vom Markt (ebenfalls1,5 m)
grauer, weich fallender Stoff, vom Herrenausstatter (mehrere Meter)
Karostoff in Grautönen vom Markt (2 m)
beige-grau gemusterte Seide (ein edler Stoff, der auf Umwege zu mir kam, 0,90 x 2m) -als Kleiderstoff gut geeignet, ich hadere etwas mit der Farbe

Die Teilnahme beim Weihnachtskleid-Sew-Along ist für mich Premiere. Ich war immer beobachtend dabei, aber ich hatte nie die nötige Ruhe mir ein aufwendiges schönes Kleid zu nähen.

Als erstes verbiete ich gleich mal meinem inneren Kritiker das Maul, wenn wieder solche Fragen nach der Praktikabilität aufkommen, wie:
Wie wasche ich so ein (möglicherweise) Wolle enthaltenes festliches Kleid?
 ...so oft trägst Du das Kleid doch gar nicht, lohnt sich der Aufwand denn überhaupt?
bla bla bla  ...
So ein Sew-Along/ Knit-Aong in netter Runde hat mich bislang immer ganz schön ans Ziel und in meinen Fähigkeiten um einiges weitergebracht. Und dieses Jahr will ich dabei sein, Punktum!


Welcher Schnitt? mit meinen mageren Kleidernähkenntissen setze ich mal auf bewährtes  - in der engeren Auswahl sind u.a.:

Dodokleid
Shiftkleid aus burdastyle 09/12
Kleid Belfort (Schnittquelle)


Ich habe also schon ein paar Vorstellungen, wenn auch noch keine konkrete Idee. Ich schaue jetzt mal, was die anderen Teilnehmerinnen so planen und sammle Inspirationen auf dem MMM*-Blog! 
Gastgeberin Dodo ist auch noch auf der Suche nach dem geeigneten Schnitt zum Stoff.Bis zum nächsten Termin sind ja noch ein paar Tage hin. Auf alle Fälle kommt schon mal was ins Rollen und das ist gut so!



Kommentare:

  1. Liebe Lila und Gelb ,
    ich nahm 2011 das erste Mal am WKSA teil und nähte ein Kleid , was dem inneren Kritiker überhaupt nicht gefallen hätte : zu besonders , zu exaltiert und überhaupt in allen Punkten zu , zu , zu ... Dieses Kleid hat mich inzwischen schon viele Male gerettet bei Einladungen oder Events wo ich sonst nix im Schrank gefunden hätte , hektisch in der Stadt suchen und doch nix finden gegangen wäre . Also mach mal ! Mein Schnittfavorit ist das erste Kleid , nicht weil es das Dodokleid ist , sondern weil ich mir den Schnitt an Dir so gut vorstellen kann . Stoffe ? erster und zweiter von links , falls geeignet ( etwas stretchig ist von Vorteil )
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  2. Danke!!!
    Der Tipp mit dem Stretch klingt sehr zielführend. Leider sind alle der vorgestellten Stoffe gänzlich ohne Stretchanteil. Macht aber nix, ich suche einfach weiter. LG, B.

    AntwortenLöschen
  3. So ein bisschen Wolle ist doch was feines. Hat deine Maschine ein Wollprogramm?
    Kalt und ein bisschen vom guten Perwoll dazu und fertig.
    ... und ja so ein Weihnachtskleid lohnt sich. Alle 3 Schnitte kann ich mir gut vorstellen und je nachdem welcher Schnitt es wird ... der grau karierte Stoff gefällt mir sehr.
    Der geht allerdings bestimmt nicht zu allem. Aber petrolfarbener Tweed hört sich auch klasse an.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Das sind wirklich alle schöne Stoffe! Ich wasche Wollstoffe immer 20° Wollwäsche in der Maschine, das funktioniert wunderbar und ist viel weniger aufwändig, als sie von Hand zu waschen (v.a. trocknen sie dann kaum).

    Das Shiftkleid wäre mir in den schlichten Stoffen fast ein wenig zu schlicht. Ich stimme fürs Dodokleid ab- das gefällt mir nach wie vor so gut!

    AntwortenLöschen
  5. Unbedingt das Dododkleid! Da kannst du jeden noch so schlichten Stoff für nehmen- die Wirkung ist enorm. Es ist bequem durch die Bauchfalten und raffiniert durch den Wasserfall.
    Und selbst wenn du das Kleid dann von Hand waschen müsstest/ würdest- es ist doch ein besonderes Kleid für besondere Anlässe- da finde ich das durchaus angemessen.
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Ich wasche alle Stoffe bevor ich sie verarbeite genau so wie ich sie später auch waschen möchte - so kann ich sicher sein, dass der Stoff das überlebt und alles zB an Einlaufen oder Ähnlichem schon erledigt ist. Ich wasche sogar Kaschmir in der Maschine, aber achte darauf, dass ich diese Teile nicht zu oft wasche - oft genügt auslüften lassen!

    Seide und Dodokleid fände ich toll zusammen und an Dir :)

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Stoffe hast du da zur Auswahl. Ich wasche meine Woll- und Seidenstoffe vor dem Verarbeiten auch immer im Wollprogramm meinet Waschmaschine. Abgesehen davon, dass ich dann weiß, ob sie einlaufen möchte ich auch die Chemie die in der Stoffbehandlung verwendet wird minimieren.
    Bei deiner Schnittauswahl ist das Dodokleid auch mein Favorit, nach meinen Ärmelforschungen würde ich mir Kleider ohne Stretch nur noch ärmellos nähen.
    An Belfort bin ich schon einmal gnadenlos gescheitert. Ich habe das Kleid aus einem Wollstoff genäht, das verträgt sich nicht so gut mit den vielen Teilen im schrägen Fadenlauf. Rita hat ein sehr schönes Belfort genäht, das ist aber auch aus Baumwolle.
    Viel Erfolg beim ersten Weihnachtskleid.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Was für tolle Stoffe! Das Shiftkleid aus der burda 9/12 mit dem karo-Stoff, das wäre eine tolle Kombi die mir unheimlich gut gefallen würde. Wie auch immer du Dich entscheidest, ich freue mich schon sehr auf das Ergebnis und die Zwischenschritte.
    LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Ich würde die Karos mit dem dunkelgrauen links daneben kombinieren. Oder mit dem zweiten von links. Aber das fände ich schon gewagt.

    Ich wasche meine Stoffe nach dem Kaufen gnadenlos in der Maschine (Wolle natürlich im Wollprogramm), dann kann ich auch die genähte Kleidung waschen.

    Viele Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch.
Hab´ vielen Dank für Deinen Kommentar!