Mittwoch, 14. September 2016

Me Made Mittwoch* - Culottes


Es hat ganz schön lange gedauert, bis ich mich für den Culottes Trend erwärmen konnte. Es erinnerte mich einfach immer zu sehr an Hosenröcke der siebziger Jahre. Ich besaß damals ein, zwei Modelle und habe sie gerne getragen, aber irgendwie erinnere ich mich ungern daran zurück..
Nun habe ich aber doch eine Culottes genäht. Eigentlich sogar zwei, aber eine davon ist mit Wollanteil (hoffentlich) im Stoff und kratzt auf der nackten Haut. Die trage ich dann in ein paar Wochen mit Strumpfhosen.

Zurück zur Culottes. Es ist die "Girl Friday Culottes" von Liesl & Co. Sehr weit und mit zwei eingearbeiteten Kellerfalten. Und, zwei - wie Ihr seht - bequemen Taschen und einen seitlichen Reißverschluss. Dieser hat mich beim ersten Modell schier auf die Palme gebracht. Ich wusste einfach nicht, welches Teil ich an welches nähen musste, damit ich die seitliche Tasche auch benutzen kann. Ich habe sie schlichtweg zu genäht ...

Genau genommen hat die Culottes von heute nicht mehr viel mit den Hosenröcken der Siebziger gemeinsam. Hier auf Pinterest ist ein echter Fundus an tollen Modellen und Stylings, die mich glatt dazu bringen noch ein weiteres Modell zu nähen. Vielleicht dieses Mal etwas schmaler und kürzer, aus der Burda oder aus La Maison Victor.
Resümee: Sie trägt sich sehr bequem, ist luftig, leicht und trotzdem fühle ich mich "angezogen". Gut kombinierbar zu flachen Schuhen sowie mit Absatz.






So, jetzt noch schnell zum Me-Made-Mittwoch-Blog. Ich bin spät dran und sicherlich heute bei den Letzten.




Kommentare:

  1. Mit den tiefen Kellerfalten sieht es eher wie ein Rock aus - so gefallen mir diese Hosenröcke sehr. Steht dir prima. Dein Shirt hat auch einen tollen Faltenwurf - schönes Outfit also insgesamt!

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht es ähnlich wie dir, ich schaue da immer ein wenig wankelmütig.Dein Schnitt überzeugt mich aber durch den Sattel und durch die Länge. Ist das BW mit Polyanteil? Es sieht etwas gecrasht aus.
    Viele Grüße Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen, der Stoff ist ein leichter Baumwollstoff ohne Elasthan oder Poly. Dehnt sich kein bisschen, was bei dem weiten Schnitt ohnehin nicht wichtig ist. Der Stoff hat ein in sich biesenartig aufgestepptes Muster, welches plastisch hervortritt. Er ist schon lange in meinem Fundus, ich hatte aber bislang keine Idee was ich aus ihm nähen könnte.

      Löschen
  3. Ach so kann die aussehen, der schnitt liegt hier schon rwig ausgeschnitten rum. Sehr toll!
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
  4. Hach, sieht richtig gut aus! So wie du sagst: bequem und gut angezogen!

    AntwortenLöschen
  5. Auch eine schöne Variante des Coulotte-Trends! Ich hab mich anfangs ähnlich zögerlich verhalten, bin dann aber auch auf den Geschmack gekommen. In der aktuellen Ausgabe der Ottobre Woman (in der ich dieses Mal einige schöne Modelle gesehen habe weswegen ich sie gekauft habe...) gibt es eine etwas schmalere und kürzere Coulotte mit schönem hohen Bund. Vielleicht wäre das auch etwas für Deine zukünftigen Coulotte-Pläne ;)
    Ganz liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. Sie sieht richtig toll aus! Mit zwei Taschen :) und aus sehr interessanten Stoff genäht. Ich freue mich schon auf die weiteren Modelle.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Finde ich an dir richtig schick.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Auf den ersten Blick dachte ich was für ein schöner Maxirock, ich liebe ja Falten (an Röcken). Steht Dir sehr gut! LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Deine Version der Culottes gefällt mir ausgesprochen gut. Auch die Kombination einfaches Shirt und flache Schuhe zur Culottes finde ich grandios.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin ja nicht gerade ein Freund der Culottes. Aber dieses Modell ist richtig schön. Gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  11. Ein tolles Outfit! Gefällt mir richtig gut.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch.
Hab´ vielen Dank für Deinen Kommentar!