Donnerstag, 1. Dezember 2016

Ran an die UFOs - Resümeé für November und neues Dezemberprojekt

Mein Novemberprojekt von "Ran an die UFOs, gehostet von Yvonet war ein Leichtes. Zur Vorschichte geht es hier.






Bereits Anfang November hatte ich es fertig und daraufhin etliche Male getragen.
Ich weiß gar nicht mehr was das Problem war, das Kleid so lange in unbeendetem Zustand zu lassen. Okay, eine Hürde war der Halsausschnitt, besser gesagt die Beschreibung desselben. Als ich das Kleid in 2014 begann, war ich mit Jersey noch nicht so vertraut und alles schien mir kompliziert. Kurz nach dem Zuschnitt muss die Jahreszeit gewechselt haben und dann wars geschehen, eine neues UFO war geboren.

In meinem Kleiderschrank befinden sich sogar zwei (!) Shirts nach diesem Schnitt, selbst das hatte ich irgendwie vergessen. An denen konnte ich die Ausschnittlösung abschauen, denn anhand der Nähanleitung von Burda hab ich es nicht mehr kapiert. Anscheinend war hier eine weitere Hürde, der Begriff "Kleid" im Unterschied zum Shirt.

Nun ist das Kleid aber fertig, und zum zweiten Mal in diesem Jahr freue ich mich nicht nur über das fertige und beendete Resultat, sondern auch über den wunderbaren und "wiederentdeckten" Schnitt. Und denke bereits über ein zweites Kleid in dieser Art nach!

Stoff: strukturierter Jersey (mit Polyesteranteil) vom Markt
Schnitt: Burda 10/2014

Yvonne sammelt hier und hier unbeendete, unfertige, kleiderschranklose und stiefmütterlich behandelte UFOs ein. Geben wir ihren eine wohlverdiente, zweite Chance auf ein besseres Leben!

Der Ausblick auf mein Dezemberprojekt: ein in knittrigem Zustand befindlicher halbfertiger Rock in Nadelstreifen. Feinste Wollqualität, Farbe: braun.




Den Rockbund habe ich mit Vliseline bebügelt. Leider wird das beim Tragen immer sehr schnell knitterig und faltet sich um. Hier suche ich noch nach einer praktikablen Lösung. Hat eine von Euch einen Tipp???

Ich schau auch gleich mal bei Gerti nach ...




Ob ein zugeschnittenes Futter bereits existiert habe ich auf die Schnelle noch nicht herausfinden können.
Der Schnitt ist aus der Knipmode 07/2013, in den ich die Taschen  selbst hineingebastelt habe. Ursprünglich wollte ich an den Taschenkanten ein Paspelband mitfassen. Mal schauen, wie ich das löse.


1 Kommentar:

Ich freue mich über Deinen Besuch.
Hab´ vielen Dank für Deinen Kommentar!