Dienstag, 20. Dezember 2016

Weihnachtskleid Sew Along 2016 - Teil 4

Teil 4: Sonntag 18.12.2016
- Fertig. Mit Kleid 1, 2 und 3. Jetzt kann ich noch ein Jäckchen stricken, eine passende Tasche nähen und die letzten Weihnachtskekse backen.
- Puh, ich habe die knifflige Stelle gemeistert und bin wahnsinnig stolz auf mich. Nie hätte ich das gedacht.
- Jetzt aber los. Die letzten Geschenke besorgen, das Weihnachtsmenü planen und natürlich noch das Kleid säumen.


Puh. Soweit der Plan.
Ich mogel mich mal wieder in den WKSA. Auch wenn es nicht so ganz den Anschein haben sollte, (das erste und das dritte Treffen habe ich direkt verpasst!) das Weihnachtskleidnähen bedeutet mir viel. Das ich nicht alle Treffen mitmache liegt einfach daran, dass ich im November/ Dezember jedes Jahr viele familiäre Termine um die Ohren habe.
Wie jedes Jahr ärgere ich mich über mich, spät angefangen zu haben. Die Idee zum Kleid habe ich schon länger, aber vor dem Startschuss des WKSA mit dem Nähen anfangen ist auch keine Option. Oder etwa doch?? Und letzte Woche, als ich mich grade etwas freigeschaufelt hatte, kam dann noch ein kleiner Schulunfall mit dem Sohn dazwischen. ... Das echte Leben halt.
Da muss ich jetzt durch, hilft nix. Und ich schätze mal, das geht nicht nur mir alleine so.


Mein Kleiderschnitt ist das mittlerweile beliebte "Raven" aus La Maison Victor. Zwei Exemplare habe ich bereits genäht. Jetzt kenne ich den Schnitt und die damit verbundenen Fallen etwas, und konnte den kostbaren Stoff anschneiden.
Mein erstes "Raven" ist beispielsweise etwas zu klein geworden. Aufgrund meiner Schultern habe ich zwei Nummern größer gewählt, und bin nun bei Größe 40. Bei dehnbaren Stoffen würde vermutlich auch eine 38 reichen. Aber ich habs gerne bequem.


Es gibt noch einiges zu tun.
- Die urspüngliche Idee, das Kleid, ärmellos und mit einem Rolli darunter zu tragen, habe ich schon ausprobiert. Es war mir allerdings noch etwas fremd. Ärmellos und ohne alles ist es mir jedoch zu kalt!
- Den Halsausschnitt habe ich etwas verkleinert. Mal schauen, ob der so bleibt.
- Am Ausschnitt und an den Ärmeln muss noch verstürzt, bzw. ein Schrägband angenäht werden.
- Die Länge muss noch bestimmt werden.
Alles in allem kein Hexenwerk mehr, so dass ich am Donnerstag, zum Defilee, eigentlich fertig sein könnte.



Der Stoff hat einen schönen Stand und eignet sich gut für den Schnitt. Merkwürdigerweise verlaufen die Kringel nicht parallel zum Rand, sondern etwas schief. Das konnte ich leider nicht korrigieren. Im Gesamtzusammenhang stört es mich nicht besonders. Mal schauen, wie nach dem Säumen ist.

Mehr Weihnachtskleid- Näherinnen finden sich hier. Dodo und Yvonne sind guter Dinge und perfekt im Zeitplan.


Kommentare:

  1. Na klar schaffst Du das bis Donnerstag! Das Kleid wird toll werden, der Stoff ist sehr schön.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Da ist ja kaum noch was zu tun, schaut klasse aus. Der edle Stoff gefällt mir sehr. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch.
Hab´ vielen Dank für Deinen Kommentar!