Freitag, 12. September 2014

Shirtflow

In den letzten Wochen habe ich mir einiges genäht, zum zeigen hier im Blog jedoch, bin ich - zwecks mangelndem Mittwochstermin - noch nicht gekommen.

Das hole ich hiermit nach.
Förmlich hintereinanderweg habe ich mir drei T-Shirts nach dem Shirtschnitt "Usedom" von Schnittreif genäht.  - Vor ca. zwei Jahren wurde er in vielen Blogs genäht und gezeigt. Damals konnte ich mit der Form anscheinend nichts anfangen und der Schnitt ging an mir vorbei.
Aber jetzt:

das Retroshirt
Stoff: fester Baumwolljersey






die maritime Variante, ebenfalls aus festem Baumwolljersey






eine Freundin nannte es das "Yoga-Shirt"



- der weich fallende Stoff wirkt auf dem Foto noch weicher fallend, vermutlich wäre eine Nummer kleiner hier ausreichend. Das Foto wird dem Shirt nicht ganz gerecht  --
Stoff: Viskosejersey vom Markt

Der Schnitt bietet zwei Varianten - mal mit üppigem Fledermaus-Ärmel, mal mit gemäßigtem Ärmel. Und je nach dem ob man die Variante mit Ärmelbündchen näht, oder einen Tailllenbund ansetzt, verändert es das Shirt enorm. Meine drei Shirts habe ich in der gemäßigten Ärmelvariante genäht.

Da der Schnitt nur aus zwei Teilen besteht, von Ausschnitt und Bündchen mal abgesehen, ist solch ein Shirt sehr schnell genäht. Ein schönes Hosen-Shirt für den sich einstellenden Herbst.






Kommentare:

  1. Gefällt mir hervorragend, der Schnitt an dir! Vor allem mit der gemässigten Ärmelvariante könnte ich ihn mir an mir auch gut vorstellen. Wirklich sehr schön: alltagstauglich und doch besonders.
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  2. Letzten Winter war in einer Burda auch ein ähnlicher Schnitt drin. Der hat mir schon gut gefallen und deine Shirts ebenso! Zwar ein Jerseyshirt, aber die Fledermausärmel machen es zu einem echt schicken Oberteil! Mag ich sehr!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch.
Hab´ vielen Dank für Deinen Kommentar!